Ein Rückblick: ACME in Rio de Janeiro Im Zuge der Weltmeisterschaft hat sich di…


Ein Rückblick: ACME in Rio de Janeiro

Im Zuge der Weltmeisterschaft hat sich die breite Medienfront auch immer wieder mit der örtlichen Graffiti-Szene beschäftigt. Meistens, wenn es darum ging "systemkonforme" Künstler_Innen zu zeigen, die für die WM gemalt haben oder solche, die mit Ihren Werken gegen die WM und deren Auswirkungen protestierten. Der SPIEGEL hat sich dem Sprüher ACME in diesem Zuge etwas ausführlicher gewidnet.

http://www.spiegel.de/reise/staedte/rio-graffiti-maler-in-favela-a-980189.html


Graffiti-Maler in Rio de Janeiro: Die Favela als Freilichtmuseum – SPIEGEL ONLINE
www.spiegel.de
Wer durch Pavão-Pavaõzinho streift, kann die Geschichte der Favela von den Wänden ablesen. 29 Riesengraffiti erzählen vom Alltag, von Gewalt und Willkür. Einer der Maler ist Acme, den sein Talent aus einem Teufelskreis befreite.