Graffiti unter Denkmalschutz – her mit euren Vorschlägen! 1


www.bz-berlin.de 2014-5-18 23 45 2

Quelle: Screenshot BZ

Die B.Z. rang am Wochenende noch nach Worten (“Schmierereien jetzt unter Denkmalschutz stellen”) – da hatten die Grünen ihre neueste Idee schon fertig: Man wolle Graffiti-Fassaden aus der HausbesetzerInnen-Zeit in Kreuzberg besser schützen. Einige seien “wahre Kunstwerke” und auf jeden Fall seien sie” historische Dokumente einer außergewöhnlich politischen Zeit”. Sie könnten “beispielsweise unter Denkmalschutz gestellt oder als Kunst am Bau geschützt werden” (mehr über den Vorschlag hier).

Auslöser ist geplantes Werbeplakat, das über eine Fassade in der Adalbertstraße gehängt werden soll. Werbeverhinderung mittels Denkmalschutz also. Schade nur, dass die Fassade um die es ging, ein echt schlechtes Beispiel für Hausbesetzer-Graffiti ist, weil sie schon mehrfach übermalt worden ist (wer die Fassade im Originalzustand sehen will, kann hier schauen).

Nichtsdestotrotz ist die Idee der Grünen wunderbar und da noch bis Anfang Juni Zeit ist, wollen wir als Graffitiarchiv mit euch zusammen helfen. Wir wollen hier Vorschläge sammeln, welche Fassaden noch geschützt gehören, ob Hausbesetzer-Graffiti oder nicht (Hauptsache Kreuzberg). Die können wir dann den Grünen übergeben (mit besseren Hintergrundinfos). Also schickt uns eure Vorschläge hier oder auf Facebook!

 


Ein Gedanke zu “Graffiti unter Denkmalschutz – her mit euren Vorschlägen!

  • Simon

    Das “Bonjour Triztesse” an der Oberbaumbrücke. Wenns mal nicht schon unter Denkmalschutz steht.

Kommentare geschlossen.