Schön und schrecklich zusammen?! Graffiti-Wettbewerb in Potsdam Die Märkische A…


Schön und schrecklich zusammen?! Graffiti-Wettbewerb in Potsdam

Die Märkische Allgemeine Zeitung kündigt eine neue Graffiti-Fläche mitten in der Stadt Potsdam an. Hört sich gut an, oder?! Aber wenn man den Artikel liest, bekommt man nur das Grausen: "Was darf/ soll gesprüht werden? Unter dem Thema “Potsdam bewegt“ können sich alle Kreativen aus Potsdam mit gezeichneten oder gemalten Motiven bewerben. „Alles was einfällt zum Thema ’Potsdam bewegt’, ist im Wettbewerb dabei“, heißt es auf der Homepage der Stadtwerke." … so soll die 300m x 2m hohe Bauwand gestaltet werden. Was sich als mega coole und tolerante Aktion tarnt ist in Wirklichkeit also mal wieder der Versuch sich das Geld für eine Auftragsarbeit zu sparen und stattdessen "schöne" und gesinnungsfreundliche Werke auf Low-Budget-Niveau zu erhalten, wenn sie den visuellen Wünschen der Stadtwerke entsprechen … SCHADE !

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Ein-Platz-fuer-Potsdamer-Graffiti-Kuenstler

(MG)


Stadtwerke stellen 300 Meter Bauzaun zur Verfügung – Ein Platz für Potsdamer Graffiti-Künstler
www.maz-online.de
Das klingt verlockend: ein 300 Meter langer Bauzaun an einer sehr prominenten Stelle in Potsdam wird für Graffiti-Künstler freigegeben. Jeder kann sich bewer…