Murals


Graffitibild als Werbekampagne von Jägermeister 2

Aktuell gibt es unter dem Hashtag #wallsofwir eine Graffiti-Werbekampagne in vier großen Städten. Bezahlt wird das Ganze von einem großen deutschen Schnapps-Hersteller. Ziel sei es „den Gemeinschaftssinn innerhalb der Graffitikultur zu feiern und fördern“. Das Graffitiarchiv kann gar nicht so viel Jägermeister trinken, wie es kotzen möchte und veröffentlicht deshalb hier noch einmal seine Kritik an solchen Graffiti-Werbeaktionen, die zuerst unter dem Titel “Wie findet eigentlich Nike seine Wände?” im Edelstein-Heft erschienen ist.… Mehr...

Wie findet eigentlich Jägermeister seine Wände?


vandal-vorschau

Ein schöner Schlagabtausch war das: Im Vandal Café #9 ging es diesmal um “MURALS, ihren Boom, ihre Vereinnahmung und die Frage: Warum soll man die nicht übermalen?” –

“Nike bekommt da sehr günstig eine sehr große Wand.” – “Das ist Kunst im öffentlichen Raum und die ist temporär.” – “Mit Euch hab ich noch ein Hühnchen zu rupfen.” – “Die Nike-Jungs sind eigentlich ganz lockere Typen.”

Es diskutierten Stéphane Bauer (Kunstraum Kreuzberg / bei der Stadt Berlin zuständig für die Genehmigung vom Kunst im öffentlichen Raum), Steffen Kuschkow (Graco – Agentur für urbane Gestaltung / verantwortlich für einige große Nike-Murals) und Lake-Oner (Muralmaler-Urgestein in Berlin).… Mehr...

Video vom Vandal Café #9 – Murals