Was Menschen treibt, sich mit Graffiti zu verewigen Die Welt hat sich der Thema…


Was Menschen treibt, sich mit Graffiti zu verewigen

Die Welt hat sich der Thematik Graffiti mal aus einem kulturgeschichtlichen Winkel angenähert "Was heute unter Strafe steht, war über Jahrtausende hinweg Alltagskultur – von Huren, Pilgern oder Bildungsreisenden" 😀 Auch hier gab es einen Anlass für den Artikel. In Rom haben zwei Amerikanerinnen ihre Namen im Kolosseum eingeritzt für ein Selfie und wurden erwischt … nicht die cleverste Idee. Der Letzte, der das tat, war ein russischer Tourist, der zu einer Strafe von 20.000€ verurteilt wurde.

http://www.welt.de/geschichte/article138263621/Was-Menschen-treibt-sich-mit-Graffiti-zu-verewigen.html


Was Menschen treibt, sich mit Graffiti zu verewigen
www.welt.de
Zwei Amerikanerinnen haben ihre Initialen in Roms Kolosseum geritzt. Was heute unter Strafe steht, war über Jahrtausende hinweg Alltagskultur – von Huren, Pilgern oder Bildungsreisenden.